Israel

Vereint mit Gottes Volk

"Tröstet, tröstet mein Volk, spricht euer Gott." Jesaja 40, 1

An vielen Stellen der Bibel wird davon berichtet, dass Gott einen ewigen Bund mit seinem Volk und dem Land Israel geschlossen hat. Das Volk Gottes sind heute alle Christen, und als Christen erkennen wir, dass wir eine Verantwortung haben, Gottes Volk zu trösten. Dies gilt ganz besonders auch für Israel als unseren älteren Bruder, den wir achten und ehren sollen (Römer 11).

Daher haben wir in erster Linie auf dem Herzen, Israel zu segnen. In 1. Mose 12:3 steht: "Und ich will segnen, die dich segnen."!

Wir dürfen Zeitzeugen von dem sein, wie Gott seine Verheißungen, die er Israel vor tausenden von Jahren gegeben hat, erfüllt, wie er sein Volk wieder zurück bringt aus allen Ländern der Erde (Jes 11, 11-12; Jer. 23, 3, Hes. 36, Sach. 8, 7-8), wie Jerusalem wieder aufgebaut wird (Amos 9, 11), wie ein Land, das 2000 Jahre brach lag, wieder zum Blühen kommt (Hes. 36,35; Amos 9, 13). Es ist unser Auftrag und unserer Bedürfnis, Israel und das jüdische Volk zu segnen und ihm praktisch zur Seite zu stehen. Wir tun dies im Gebet, finanziell und indem wir durch persönliche Kontakte und auch Reisen nach Israel Beziehungen bauen und ein Bewusstsein für das Land und seine besondere Situation vermitteln.

Persönliche Kontakte pflegen wir zu einzelnen Personen, Gemeinden und Projekten im ganzen Land. Wir unterstützen als Gemeinde regelmäßig die Familie Mevorach. Barry Mevorach arbeitet bei "Bridges for Peace". In Memmingen unterstützen wir den "Hauskreis für Israel".

Mehr Termine

Weitere geplante Termine in ferner Zukunft

Termine